Bildungsprämie

Informationen zur Bildungsprämie

Informationen zum Bildungsurlaub Türkei

Pressemitteilung – Weiterbildungssparen oder Prämiengutschein

Bildungsurlaub oder Bildungsprämie ist eine Möglichkeit, Weiterbildungsmaßnahmen zu nutzen, um die eigene berufliche Qualifizierung und persönlichen Perspektiven zu verbessern. Unter bestimmten Voraussetzungen haben Arbeitnehmer einen rechtlichen Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für einen Bildungsurlaub oder Zuschuss vom Staat sich bei einem Türkischkurs oder im Rahmen einer organisierten Sprachreise Weiterbilden zu können..

Allgemeine Informationen

Richtlinie zur 3. Förderphase veröffentlicht

Am Bildungsprämie – INFOMAIL Ausgabe 10, Juli 2014 – Download – Infoblatt

Verlängerung der „Bildungsprämie“ bis 2013

Die Bildungsprämie, die zunächst bis Ende 2011 begrenzt war, wird auch in den nächsten beiden Jahren fortgeführt. Insgesamt 35 Millionen € investieren das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Europäische Sozialfonds (ESF) in die Projektverlängerung. Die Bildungsprämie unterstützt Personen mit niedrigem bis mittlerem Einkommen bei der Finanzierung von Weiterbildung.

Weiterbildungssparen oder Prämiengutschein?

Sie umfasst zwei verschiedene Finanzierungs-Komponenten: das so genannte „Weiterbildungssparen“ und den „Prämiengutschein“. Mit der Finanzierungskomponente Prämiengutschein wird Erwerbstätigen unter bestimmten Voraussetzungen und nach einem obligatorischen Beratungsgespräch aktuell ein Zuschuss von bis zu 50% der Kosten einer Weiterbildungsmaßnahme gewährt, maximal jedoch 500 € pro Jahr.

Mit dem „Weiterbildungssparen“ können die weiteren Kosten finanziert werden. Denn im Vermögensbildungsgesetz (VermBG) wird eine Entnahme aus dem angesparten Guthaben erlaubt, um Weiterbildung zu finanzieren. Damit können aufwändigere und oftmals längerfristige Weiterbildungsmaßnahmen leichter bezahlt werden.

Service – und Programmstelle

Bildungsprämie beim Projektträger im DLR
Heinrich-Konen-Str. 1
53227 Bonn
Tel.: 0800 2623-000
Email: bildungspraemie“at“dlr.de
Web:www.bildungspraemie.info/

Auszug aus der Pressemitteilung 11/2011

Wer an einer Weiterbildung interessiert ist, kann sich an eine der fast 6oo Beratungsstellen in ganz Deutschland wenden….. Über die Beratungsstellen können die Interessenten dann einen „Prämiengutschein“ erhalten, mit dem die Hälfte der Kosten übernommen werden (bis zu maximal 500 Euro). „Weiterbildung wird immer wichtiger, gerade in Zeiten, in denen Fachkräfte knapp werden“, betonte Bundesbildungsministerin Annette Schavan. „Mit der Bildungsprämie laden wir dazu ein, auch im Erwachsenenalter weiter zu lernen“, so die Ministerin weiter-“ Unser Ziel ist es, auch all diejenigen zu mobilisieren, die aus finanziellen Gründen bisher von beruflicher Weiterbildung ausgeschlossen waren.“ Die Nachfrage nach der Bildungsprämie ist in den vergangenen Monaten stark gestiegen. Sie hat sich teilweise von Monat zu Monat verdoppelt.

So konnten seit Programmbeginn über 150.000 Prämiengutscheine ausgegeben werden. 74 Prozent der Begünstigten sind Frauen, 89 Prozent Beschäftigte in Kleinen und Mittleren Unternehmen, 15 Prozent haben einen Migrationshintergrund. Langfristig wird so ein Bewusstsein für die Bedeutung von Weiterbildung geschaffen und Eigeninitiative gefördert. Die Bildungsprämie trägt so auch zum notwendigen Mentalitätswechsel beim Umgang mit dem Lernen im Lebenslauf bei: „Weiterbildung muss als lohnende Investition in die eigene Zukunft und als selbstverständlicher Bestandteil der Bildungs- und Erwerbsbiographie begriffen werden“, betonte Schavan. ?

Kann ich die Ausgaben für Bildungsurlaubsteuerlich geltend machen? Die Gesamtkosten für Türkischkurs, Unterkunft und Reise sind nach § 9 EstG Werbungskosten oder nach § 4 Abs. 4 EstG Betriebsausgaben, wenn Sie die Fremdsprache fast ausschließlich für Ihren ausgeübten Beruf benötigen. Wenn der Sprachkurs zur Berufsausbildung oder zur Weiterbildung in einem nicht ausgeübten Beruf dient, können Sie bis zu 1.227,- € als Sonderausgaben absetzen. Bitte besprechen Sie diese Fragen mit einem Lohnhilfebüro oder Ihrem Steuerberater ab.

Weblinks:

  • Bildungsurlaubsgesetze: www.ibs.inwent.org
  • EU-Programme: www.lebenslanges-lernen.eu
  • Nachwuchs- und Führungskräfte: www.ibs.inwent.org
  • Angestellte in NRW: www.bildungsscheck.nrw.de
  • Geringverdiener: www.bildungspraemie.info
Informationen
Menü